Fisch-Borschtsch à la Joe

Der russisch-ukrainische Borschtsch (Борщ) aus roter Bete wird traditionell mit Rindfleisch und einer kräftigen Rinderbrühe zubereitet. Auch in der jüdischen Küche ein Klassiker. Dann nur eben ohne fetten Schmand (“Smetana”) als Topping, wg. der jüdischen Speiseregeln (milchig – fleischig…).

Vegetarisch oder mit Fisch – hier Rotbarsch – ist der Borschtsch leichter… was ausgezeichnet durch die Smetana ausgeglichen werden kann. In meinem Rezept verwende ich keinen Weisskohl (der im fleischigen Borschtsch unbedingt dazu gehört), sondern ein wenig Kartoffeln. So bleibt der Eintopf tatsächlich leicht, mit Betonung auf den süss-säuerlichen Aromen der roten Bete und der Zitrone, ist aber trotzdem sättigend.

In der vegetarischen Variante ohne Fisch kann man den Eintopf auch mit Gemüsebrühe ansetzen; mit Fisch verzichte ich darauf und nehme stattdessen Rote-Rüben-Saft — das macht’s noch einmal g’schmackiger.

Dazu essen wir Weissbrot (Challah).

Tipp: vom Dill-Schmand immer so viel als möglich zubereiten. Er schmeckt auch noch am nächsten Tag auf Butterbrot…

Fisch–Borschtsch à la Joe

Eintopf aus Rote Bete und Fisch
Gericht Hauptgericht, Suppe
Land & Region Aschkenasi, Russisch, Ukrainisch
Portionen 6 Personen

Zutaten
  

  • 1 kg Rote Bete
  • 250 g Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln rot oder weiss
  • 1 l Rote-Rüben-Saft ersatzweise Gemüsebrühe
  • 750 g Rotbarsch oder anderer fester Fisch
  • 1 Bund Dill
  • 3 Zitronen
  • 4 EL Balsamico, rot koscher
  • 4 EL Olivenöl mild
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Pimento Vera (Räucherpaprika)
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 400 g Smetana, russische saure Sahne 18% ersatzweise 2/3 saure Sahne, 1/3 Creme Fraiche

Anleitungen
 

Saure Sahne

  • Die Hälfte des Dills (ohne Stengel) fein schneiden, mit der sauren Sahne vermischen, salzen, pfeffern
  • Eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen
  • Mit Dillzweigen garnieren

Suppe

  • Rote Bete schälen
  • In Streifen schneiden, die kleingeschnittenen Dillstengel und den Saft einer Zitrone hinzugeben.. Beiseite stellen
  • Fisch in mundgerechte Stücke schneiden, salzen, pfeffern, mit dem Saft einer Zitrone begiessen; durchmischen und beiseite stellen
  • Die Zwiebel würfeln und im Olivenöl glasig dünsten
  • Tomatenmark und Pimento Vera dazugeben und kurz weiter rösten
  • Geschnittene Rote Bete und Rote-Rüben-Saft hinzugeben, mit 500ml Wasser aufgiessen, Lorbeeerblätter einlegen
  • Salzen, pfeffern, zuckern, Balsamico dazu und aufkochen
  • 15-20 min köcheln lassen (die Bete sollen noch Biss haben)
  • Kartoffelscheiben dazu, weitere 15 min köcheln bis sie weich sind
  • Fisch einlegen und ca. 10 min auf kleiner Flamme ziehen lassen – es soll nicht mehr kochen
  • evt. nach Geschmack nachsalzen und/oder mit Balsamico nachwürzen
  • Sobald der Fisch durch ist, mit Zitronenscheiben und den restlichen Dillzweigen garnieren; heiss servieren
  • Dazu die saure Sahne und Challah (Schwarzbrot passt aber auch)
Keyword Jüdische Küche, Suppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




*