Holischkes (Jüdische Kohlrouladen)

Holischkes – das sind Kohlrouladen aus der tradtionellen jüdischen Küche der Aschkenasim. Sie werden gerne zu Sukkot, dem Laubhüttenfest im Herbst, gegessen, schmecken aber auch sonst vorzüglich.

Ein Rezept unserer Leserin Dagmar Müller-Brennecke, einem der aktivsten Mitglieder in der Facebook-Gruppe zum Blog: Jewilicious – Crossover Cookery. Koscher Foodporn. Toda Raba!

Hier in einer Variante nur mit Fleisch, ohne Reis, in der Füllung – in der polnischen Küche, wo sie Golabki heissen, werden die Krautwickel mit einer Reis-Fleisch-Mischung gefüllt. Das Rezept werde ich demnächst hier ebenfalls veröffentlichen.

Holischkes (Jüdische Kohlrouladen)

Mit Rindfleisch gefüllte Kohlrouladen aus der aschkenasischen Küche
Gericht Hauptgericht
Land & Region Aschkenasi

Zutaten
  

  • 750 g Rinderhackfleisch
  • 1 Weisskohl
  • 1 Dose gehackte Tomaten 450ml
  • 250 ml Rinder- oder Gemüsebrühe
  • 2 Matzen (alternativ Knäckebrot)
  • 2 Eier
  • 2 Zwiebeln
  • 150 g Suppengemüse (Karotten, Sellerie, Lauch)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote (optional)
  • Rohrohrzucker
  • Apfelessig (alternativ weisser Balsamico oder Zitronensaft)
  • Zimtpulver
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • Gehackte Petersilie oder Koriander für die Garnitur

Anleitungen
 

Kohl vorbereiten

  • Eine Weißkohlkopf am Strunk kreuzförmig einschneiden und in kochendem gesalzenem Wasser blanchieren
  • Nacheinander die äusseren, weich gewordenen, Blätter ablösen, abtropfen lassen und auf einem Teller beiseite legen
  • Den Kohlkopf wieder zurück ins Wasser geben bis sich die nächste Schicht ablöst… usw. …

Füllung zubereiten

  • Das Hackfleisch, die vorher in etwas Wasser eingeweichte Matzen, sowie das kleingeschnittene (oder in der Küchenmaschine gehäckselte) Suppengemüse in eine grosse Schüssel geben
  • Dazu die klein gehackten Zwiebeln und Knoblauchzehen, optional klein geschnittene Chili-Schote, sowie zwei Eier
  • Gut salzen und pfeffern
  • Alles gut vermengen und zu einem Teig verarbeiten

Holischkes backen

  • Backofen auf 160°C Umluft vorheizen
  • Aus den Kohlblättern den Strunk, falls noch vorhanden, ausschneiden und mit jeweils 2-3 EL der Füllung Rouladen wickeln
  • Die Rouladen in eine Auflaufform schichten bzw. eng nebeneinander l egen, so dass sie nicht wieder aufgehen
  • Die gehackten Tomaten inklusive Flüssigkeit mit 2 Esslöffeln Rohrrohrzucker und 3 Esslöffeln Apfelessig sowie einer guten Prise Zimt verrühren; mit Pfeffer und evt. noch etwas Salz würzen
  • Die Sauce über die Holischkes in der Auflaufform giessen – evt. noch etwas Gemüse- oder Rinderbrühe angiessen. Sie sollten mindestens bis zur Hälfte in Flüssigkeit liegen
  • Geschnittene Zwiebelringe darüber legen
  • Zwei Stunden im Ofen backen, nach Bedarf Brühe angiessen
  • Mit fein gehackten Petersilien- oder Korianderblättchen garnieren und servieren
  • Dazu passen Salzkartoffeln

Notizen

Die Mengenangaben sind Näherungswerte – es kommt immer auf die Grösse des Kohlkopfes an. Besser etwas mehr machen: die Rouladen schmecken auch aufgewärmt hervorragend und man kann sie gut einfrieren.
Keyword Jüdische Küche, Rindfleisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




*