Ackee & Saltfish

Mal nichts Jüdisches, sondern das jamaikanische Nationalfrühstück (natürlich auch koscher hier): Ackee & Saltfish.

Saltfish ist getrockneter Salzfisch, muss vorher 36 Std. eingeweicht werden. Jamaika importiert jährlich 5.200 Tonnen Kabeljau aus Norwegen und Island dafür. Ackee ist eine jamaikanische Baumfrucht – sie wächst nur dort; gibts im gut sortierten Irie-Handel aus der Dose.

Sehr lecker! Es sieht aus wie Rührei – die Jamaicans machen sich immer einen Spass daraus, wenn die Touries merken: Oh! Kein Ei! Fisch! 😀

Wir haben (zum Abendessen) Rice and Peas dazu gegessen und – wie in Jamaika üblich – frittierte Kochbananen.

“Rice and Peas” ist in Kokosmilch und roten Bohnen gedünsteter Reis. Die nach Jamaika deportierten Sklaven kannten keine roten Bohnen, deshalb “Peas”. Hier ein Rezept.

Die Kochbananen mariniere ich in Limonensaft, wende sie in Mehl und frittiere sie. Sie schmecken eher wie Pommes Frittes als nach dem, was bei uns unter Bananen läuft; in Jamaika gibt es ca. 30 – sehr unterschiedliche – Sorten.

Und hier das Rezept:

Ackee & Saltfish

Das jamaikanische Nationalfrühstück: Ackeefrucht mit Salzfisch
Gericht Frühstück, Hauptgericht
Land & Region Jamaika
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 400 g Salzfisch
  • 1 Dose Ackee z.B. https://www.jamaikashop.de/gemuese-fruechte/01-jamaika-ackee-1-dose-a-540-g.html
  • 3 EL Erdnussöl
  • 1 kleine grüne Paprika
  • 1 kleine gelbe Paprika
  • 1 rote Habenero Chili-Schote
  • 10 Cocktailtomaten
  • 1 Limette
  • 3 Zweige Thymian frisch oder getrocknet
  • 1 TL Piment
  • Salz, bunter Pfeffer aus der Mühle

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Salzfisch 24 – 36 Std. in Wasser einweichen; Wasser alle paar Stunden wechseln

Zubereitung

  • In einer Pfanne zuerst die in Ringe geschnittenen Zwiebeln im Erdnussöl andünsten, bis sie beginnen glasig zu werden
  • Dann den Thymian, den Piment, die klein geschnittenen Paprika und die Habanero hinzugeben und noch ein paar Minuten mitdünsten
    (In Jamaika nehmen sie statt Paprika ausschliesslich verschiedenfarbige Habaneros – das kann aber der europäische Gaumen nur mit gaaanz viel 70%igem Rum ertragen *grins*)
  • Den gewaschenen und in mundgerechte Stücke geschnittenen sowie von Gräten befreiten Fisch dazu und weiter dünsten bis er fest wird
  • Erst am Schluss die halbierten Cocktailtomaten und die abgetropfte Ackee vorsichtig unterheben und erhitzen. Sorgsam vorgehen und nicht mehr zu lange dünsten, sonst wird die Ackee matschig – gut ist… wenn es wie Rührei aussieht 🙂
  • Pfeffern und – sehr vorsichtig! der Fisch ist ja schon salzig – ggf. etwas nachsalzen
  • Mit Limettenscheiben und evt. einem Thymianzweiglein garnieren und sofort servieren
Keyword Fisch, Gemüse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*