Gefilte Fisch!

Erinnert sich jemand von unseren jüdischen Lesern und Leserinnen noch an den Karpfen in der Badewanne, der auf seine Bestimmung als Gefilte Fisch wartete?

Gefilte Fisch… entweder man mag ihn nicht oder man liebt ihn. Ich gehöre eindeutig zur letzten Kategorie. Ursprünglich tatsächlich mit Farce gefüllter Fisch, wird er inzwischen meist als kleine Klösschen serviert.

Hier auf leichte Art und etwas modernisiert – ein schönes und einfaches Rezept unserer Leserin Dagmar Müller-Brennecke – die es wiederum von Leah Koenig hat. Dagmar ist eines unserer aktivsten Mitglieder in der Facebook-Gruppe zum Blog: Jewilicious – Crossover Cookery. Koscher Foodporn. Sie hat hier im Blog schon ihre leckere Holischkes gebracht.

Gefilte Fisch

Fischklösschen auf jüdische Art
Gericht Vorspeise
Land & Region Aschkenasi, Israel
Portionen 4

Zutaten
  

Gefillte Fisch

  • 1 kg gehäutete Weißfischfilets, in Stücke geschnitten
  • 30 g Matzenmehl
  • 2-3 Eier
  • 1 Schalotte, frisch gehackt
  • 1 Karotte, fein gewürfelt
  • 1 TL getrockneter gemahlener Oregano
  • 1 TL Thymian
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Sud

  • 2 l Wasser oder Fischfond
  • 1 Zwiebel, grob gehackt
  • 1 Selleriestange, grob gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, leicht zerdrückt
  • 1 Bio-Zitrone, in Scheiben geschnitten
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 TL Pfefferkörner

Anleitungen
 

  • Die Fischfilets mit den Zutaten für den Gefilte Fisch in einer Schüssel vermengen
  • Alles in der Küchenmaschine zu einer Farce verarbeiten
  • Daraus ovale Bällchen formen
  • Den Sud mit allen Zutaten (die Petersilie inklusive Stängel) aufkochen lassen und ca. 30 min köcheln lassen
  • Dann die Brühe durch ein Sieb giessen, nochmals kurz aufkochen
  • Die Fischbällchen vorsichtig in die köchelnde Brühe geben, etwa 20 min in ihr ziehen lassen (sie soll nicht mehr kochen) und mit Dill bestreut servieren
  • Dazu passen frisch geriebener Meerrettich oder auch eine Meerrettich-Kräutersauce…
Keyword Fisch, Jüdische Küche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*