Zucchini-Köfte

Köfte – das sind türkische Fleischküchla, scharf gewürzt mit Harissa und vieeeel Knoblauch 🙂 Ich liebe sie. Hier ein – wie ich finde – ziemlich geniales Rezept mit Zucchini statt Fleisch. Dazu haben wir ein Curry aus roten Linsen und Kokosmilch gegessen.

Man denkt wirklich nicht, dass die Köfte vegetarisch – ohne Joghurt sogar vegan – sind…

Und sowas von einfach zuzubereiten.

Zucchini-Köfte

"Hackfleisch"-Küchlein ohne Fleisch aus Zucchini
Gericht Hauptgericht
Land & Region Orientalisch
Portionen 4

Zutaten
  

  • 2 Zucchini ca. 400 g
  • 75 g Kichererbsenmehl
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 EL Harissa-Paste
  • 1 EL Baharat
  • 2 TL Salz
  • 1 Handvoll frische Petersilie (glatt)
  • 3 EL Natives Olivenöl
  • 1 Zitrone unbehandelt

Anleitungen
 

  • Die Zucchini fein in eine Schüssel reiben
  • Salzen und 10 min ziehen lassen
  • In einem sauberen Küchentuch die Flüssigkeit aus den Zucchini gut auspressen
  • Mit Harissa, Baharat und dem ausgedrückten Knoblauch pikant würzen, evt. nach Geschmack noch etwas salzen
  • Die Petersilie fein schneiden und dazu geben
  • Mit dem Kicherbsenmehl zu einem feinen "Fleischteig" verarbeiten
  • Hände anfeuchten und kleine Köfte-Bällchen formen
  • Im Olivenöl braten bis sie schön braun sind
  • Mit Zitronenscheiben und Petersilieblättchen garnieren
  • Äh nochwas? Nein. Fertig 🙂

Notizen

Dazu passt… alles was zu Köfte passt; Joghurt gehört IMHO unbedingt dazu, um die Schärfe abzumildern.
Baharat gibt’s beim türkischen Dealer Eures Vertrauens.
Harissa nehme ich immer die Paste – man kann aber auch das Gewürz benutzen.
(Die vier Portionen im Rezept sind graue Theorie – bei uns beiden waren sie am Ende komplett vertilgt)
Keyword Gemüse, Pikant, Quick & Easy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*