Plov (One-Pot-Reispfanne)

Plov ist eine One-Pot-Reispfanne nach Art der bucharischen Juden. Es wird in der ganzen ehemaligen Sowjetunion gegessen. Hier mit Huhn, man kann aber auch Lamm oder Rindfleisch nehmen.

Es gibt auch eine Variante mit Kurdjuk (Schafsschwanzfett) und grünem Koriander – Bachsch. Wenn mir jemand einmal einen koscher Schafsschwanz schickt, werde ich auch das ausprobieren und berichten 🙂

Dazu passt ein ein Gurken-Tomatensalat Israelly Style. Ich habe ihn mit Lauchzwiebeln, Koriander, Petersilie, Zitronensaft, Olivenöl und etwas Sesamöl angemacht – ebenfalls sehr lecker.

Plov

One-Pot-Reispfanne mit Huhn
Gericht Hauptgericht
Land & Region Osteuropäich
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 250 g Basmati- oder Jasminreis
  • 850 ml Hühnerbrühe
  • 750 g Hähnchenbrust oder entbeinte und gehäutete Hähnchenschenkel
  • 4 Karotten ca. 400 g
  • 2 Zwiebeln
  • 2 frische Chili-Schoten
  • 1/2 Zitrone
  • 6 kleine Knollen chinesischer Knoblauch oder 3 Knollen "normaler" Knoblauch – Knollen, nicht Zehen!
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1 TL Räucherpaprika
  • 1 TL Honig
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • Knoblauchzehen
  • Olivenöl oder koscher Gänseschmalz
  • Etwas Petersilie zum Garnieren

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen
  • Den Reis gut abwaschen dann zum Einweichen in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben, um überschüssige Stärke zu entfernen – so wird der Reis locker
  • Die Hähnchenbrust (alternativ gehen auch entbeinte und gehäutete Hähnchenschenkel) in 3-4 cm grosse Stücke schneiden, salzen und mit 1 TL Salz, sowie frisch gemahlenem Pfeffer würzen, dann beiseite stellen
  • Die Karotten schälen und in Julienne (Streichholzstifte) schneiden, mit dem Saft einer halben Zitrone mischen
  • Die Zwiebeln schälen und halbieren, dann in Halbringe schneiden
  • Chilischoten halbieren, Kerne entfernen und klein schneiden
  • Die Knoblauchknollen an den Enden abschneiden und schälen, das geht bei den kleineren chinesischen Knoblauchknollen ganz einfach; ich habe aber auch schon Rezepte mit grossen Knollen gesehen – dann nur an den Enden abschneiden und säubern, nicht schälen
  • 4 EL Olivenöl (oder 2 EL koscher Gänseschmalz) in einer grossen, backofengeeigneten Schmorpfanne erhitzen
  • Die Hähnchenstücke in Portionen gut anbraten, herausnehmen und beiseite stellen
  • Die Zwiebeln und Karotten mit Salz und Pfeffer würzen und 5-10 Minuten in der Pfanne weiter braten bis die Zwiebeln glasig werden
  • Kreuzkümmel, Koriander, Paprikapulver, Pfeffer und Honig dazugeben und eine weitere Minute anbraten
  • Den eingeweichten Reis abgiessen und zur Karotten-Gewürz-Mischung geben; noch 1-2 Minuten weiter unter Rühren anbraten, bis sich der Reis gut mit der Mischung verbunden hat
  • Das Huhn unterheben, dann die Knoblauchknollen und Lorbeerblätter in den Reis drücken
  • Kochende Hühnerbrühe über die Reis-Hähnchen-Mischung giessen; die Flüssigkeit sollte max. 0,5 cm darüber stehen
  • Deckel auf die Pfanne und 45 Minuten in den vorgeheizten Ofen, mittlere Schiene, stellen
  • Aus dem Ofen nehmen und den Plov 10 Minuten zugedeckt ruhen lassen
  • Kurz vor dem Servieren den Reis auflockern; wenn er sich noch zu feucht anfühlt, wieder abdecken und für weitere 10-15 Minuten in den Ofen stellen, um weiter zu garen
  • Mit Petersilienblättchen garnieren und servieren
Keyword Geflügel, Jüdische Küche, Reis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*